Dresden gegen Radfahrer

Wie die Stadt Dresden Radfahrern das Leben schwer macht

Die Radverkehrsverantwortliche der Stadt Dresden

Hinterlasse einen Kommentar

… hat mir geantwortet.

Wegen der fehlenden Radbügel auf der Seestraße hatte ich zum einen über das Mängelformular des ADFC, als auch mittels Mail an Frau Ludwig, als Radverkehrsverantwortliche, nach einer Begründung und Ersatzmaßnahmen gefragt.

Heute hat sich Frau Ludwig (Fahrradverkehr@dresden.de) gemeldet. Ursprünglich hatte ich zwar um Rückmeldung immerhalb von 48 Stunden gebeten, aber für Dresdner Verhältnisse sind sechs Tage nicht schlecht.

Den Grund für die Entfernung konnte sie mir zunächst nicht nennen. Sie hat sich nun mit dem Straßen- und Tiefbauamt in Verbindung gesetzt, um die Situation zu klären.

Ein wenig merkwürdig finde ich es dabei schon, dass der/die Radverkehrsverantwortliche nicht über solche Maßnahmen informiert wird.

 

Außerdem bekam ich eine zweite Mail von Frau Ludwig, die meine Mängelmeldung über die widerrechtliche Nutzung der Radfahrstreifen auf der Wernerstraße als Parkplatz betrifft. Sie hat die Mail an das Ordnungsamt weitergeleitet.

Den Inhalt schildere ich später noch einmal in einem separaten Beitrag.

 

Ich bin gespannt, was wir von Frau Ludwig noch alles erwarten können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s