Dresden gegen Radfahrer

Wie die Stadt Dresden Radfahrern das Leben schwer macht

Kommentar zur Helmpflicht

Hinterlasse einen Kommentar

Zur „Helmpflicht durch die Hintertür“ war ja nun mittlerweile genug in der einschlägigen und in der Regel leider wenig fachkundigen Presse zu lesen. Glücklicherweise orientierten sich die Richter an der geltenden Rechtslage und urteilten korrekt, dass Radfahrer keine Mitschuld bei Kopfverletzungen trifft, wenn sie keinen Helm tragen.

Eine Helmpflicht ist und bleibt kontraproduktiv, was das Radfahren angeht. Ich bin selbst Helmträger, lehne allerdings eine Pflicht strikt ab. Das Tragen eines Helmes ist zum einen eine persönliche Entscheidung. Wenn jemand meint, es sei nicht notwendig, dann trägt er eben keinen Helm. Gefährdet wird hier ausschließlich die eigene Gesundheit und das ist auch der Unterschied zum vielfach angesprochenem Sicherheitsgurt. Ein Helm verhindert nicht, im Gegensatz zum Sicherheitsgurt, dass Menschen bei Unfällen, wie Geschosse durch die Luft fliegen und andere verletzen.  Genausogut könnte man eine Helmpflicht für’s Klettern fordern.

Gerne fordern auch Autofahrer die Helmpflicht für Radfahrer. Erfahrungen aus Ländern mit Helmpflicht (z.B. Australien) haben gezeigt, dass der Radverkehrsanteil nach Einführung der Helmpflicht stagniert oder rückläufig ist. Viele wollen einfach keinen Helm tragen. Auch wenn viele Autofahrer kein Freund von Radfahrern sind, profitieren sie indirekt von diesen, sei es durch weniger Staus oder einfachere Parkplatzsuche. Deutlich wird das, wenn die u.a. die Dresdner Verkehrsbetriebe mal wieder streiken. Die Staus im Berufsverkehr sind wirklich ansehnlich. Genau dann sieht man das Potential, was im Radverkehr steckt. Würden diese Bus- und Bahnfahrer auf’s Rad umsteigen, sähe das ganz anders aus.

Helme sind übrigens nur Symptombekämpfung. Sinnvoll wäre es die Ursache der Unfälle zu bekämpfen. Die größten Unfallursachen sind Geisterradler, Gehwegradler und Abbiegeunfälle durch PKWs. Diese sind Großteils infrastrukturbedingt, aber auch der allgemein schlechten Verkehrsdisziplin aller Verkehrsteilnehmer geschuldet.

Aber das ist ein anderes Thema.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s