Dresden gegen Radfahrer

Wie die Stadt Dresden Radfahrern das Leben schwer macht

Radwegbenutzungspflicht Weißeritzstraße

Hinterlasse einen Kommentar

Hat doch etwas länger gedauert. Hier nun mein Antrag an das Straßen- und Tiefbauamt:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich die Aufhebung der Radwegbenutzungspflicht auf der Weißeritzstraße Richtung Ostragehege zwischen Magdeburger Straße und Ostra-Ufer sowie in Gegenrichtung zwischen Magdeburger Straße und Friedrichstraße.

Grundsätzlich ist auf allen genannten Abschnitten keine Gefährdung von Radfahrern auf der Fahrbahn nach § 45 Abs. 9 (2) StVO gegeben. Die Benutzungspflichten sind jeweils einseitig angeordnet, ohne dass sich das Verkehrsaufkommen unterscheidet oder besondere örtliche Verhältnisse vorhanden sind. Während Radfahrern auf der Weißeritzstraße Richtung Magdeburger Straße das Einordnen in die Linke Spur zur Geradeausfahrt zu Recht zugetraut wird, werden sie zwischen Magdeburger Str. und Friedrichstr. (Richtung Bahnhof Mitte) zur Geradausfahrt auf den Gehweg verwiesen. Dieser gemeinsame Geh- und Radweg beinhaltet nicht nur viele verschiedene Arten groben Pflasters und diverse Lichtzeichen- und Verkehrsleitsystemmasten, sondern wird auch stark von Radfahrern frequentiert, die entgegen der Fahrtrichtung fahren. Zu dieser erheblichen Gefährdung kommen viele Touristen (auch ausländische) des nahe gelegenen B&B-Hotels, die sich mit der vorliegenden Verkehrssituation nicht auskennen und ohne Beachtung des Verkehrs umherlaufen.

Neben anderen war ich auf diesem Abschnitt schon persönlich von einem schweren Unfall betroffen, verursacht durch ein Paar Radfahrer, die in der falschen Richtung fuhren. Aufgrund deren Fehlverhaltens und meiner anschließenden Gefahrenbremsung war ich mehr als drei Monate arbeitsunfähig. Erst neulich konnte einen Zusammenstoß mit einem anderen Radfahrer (in falscher Richtung unterwegs), der hinter einer Gruppe Fußgänger hervorschoss nur mit einer Gefahrenbremsung vermeiden. Radfahrer sind auf diesem Geh- und Radweg um ein vielfaches mehr gefährdet, als auf der Fahrbahn.

Zwischen Friedrichstr. und Magdeburger Str. in Richtung Ostr-Ufer ergibt sich durch den Radweg ebenfalls eine erhöhte Gefährdung von Radfahrern durch abbiegende Kraftfahrzeuge. Wie sie wissen ist das Übersehen von Radfahrern beim Rechtsabbiegen eine der Hauptunfallursachen.

 

Aufgrund der nicht erfüllten Voraussetzungen für die Anordnung der Radwegbenutzungspflicht sowie der erheblichen Gefährdung von Radfahrern auf den benutzungspflichtigen Radwegen bitte ich Sie meinem Antrag nachzukommen und die Benutzungspflicht bis zum 17.11.2014 aufzuheben.

 

 

Für Verbesserungsvorschläge bin ich jederzeit offen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s