Dresden gegen Radfahrer

Wie die Stadt Dresden Radfahrern das Leben schwer macht

Petition gegen Falschparker

Hinterlasse einen Kommentar

Mittlerweile ist es zwar in aller Munde, aber man kann ja nicht oft genug darauf hinweisen.

Heinrich Stößenreuther von der Initiative Clevere Städte hat eine Petition initiiert, um das Verkehrsministerium davon zu überzeugen, das ordnungswidrige Abstellen von Kraftfahrzeugen mit einem deutlich höherem Bußgeld zu ahnden.

Leider gilt das Falschparken in Deutschland als Kavaliersdelikt und wird auch so geahndet, aber besonders in Städten werden Fußgänger und Radfahrer durch unsoziale Fahrzeuglenker zunehmend behindert und gefährdet. Um jedem noch so kleinen Meter Weg zu sparen werden Fahrzeuge mit Vorsatz und teilweise krimineller Energie (Beleidigungen und Drohungen, wenn man Falschparker drauf anspricht) auf Gehwegen, Schutzstreifen, Radfahrstreifen und Behindertenparkplätzen abgestellt.

Auf DDimWeg wird ein Bruchteil der täglichen Ordungswidrigkeiten dokumentiert und es nimmt kein Ende.

Zu befürchten haben diese rücksichtslosen Gefährder in der Regel nichts, da das Ordnungsamt zu wenig oder gar nicht kontrolliert. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass doch mal ein Knöllchen ausgestellt wurde fällt das Bußgeld mit 20€ lächerlich niedrig aus.

 

Wer davon auch genug hat, der möge bitte jetzt unterschreiben.

 

Vielen Dank!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s